Berücksichtigen Sie Pro Juventute in Ihrem Testament

Eine glückliche, unbeschwerte Kindheit ist ein solides Fundament für eine erfolgreiche Zukunft. Mit einem Legat, einer Erbschaft oder einer Schenkung zugunsten von Pro Juventute helfen Sie über Ihren Tod hinaus.

Dazu braucht es ein rechtsgültiges Testament, denn nur so können Sie selbst als Erblasserin bzw. Erblasser bestimmen, wen oder was Sie innerhalb des gesetzlichen Rahmens unterstützen möchten. Dabei können Sie Pro Juventute ein Legat oder eine Erbschaft vermachen. Beide sind von der Erbschaftssteuer befreit und kommen vollumfänglich Hilfsbedürftigen zu Gute.

Regeln Sie Ihren Nachlass frühzeitig und verfassen Ihr Testament

Sie können Ihr Testament jederzeit verfassen. Es ist nie zu früh, den eigenen Nachlass zu ordnen. Einige wenigen Regeln müssen jedoch eingehalten werden. Dazu gehört, dass das Testament handschriftlich abgefasst, mit einem Datum versehen und eigenhändig unterschrieben sein muss. Mit einem Legat kann einer Organisation oder einer Person ein bestimmter Betrag oder Anteil des Vermögens vermacht werden. Auch Wertobjekte wie Immobilien, Lebensversicherungen und Wertschriften können testamentarisch vergeben werden.

Die Broschüre «Legate, Erbschaften und Schenkungen» beantwortet alle wichtigen Fragen.

Wenn Sie erwägen, Pro Juventute in Ihrem Testament zu berücksichtigen, können Sie sich jederzeit vertraulich an uns wenden.

daniela funk

Frau Daniela Funk berät Sie gerne bei einem persönlichen Gespräch:

daniela.funk[at]projuventute.ch, Telefon 044 256 77 66

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78