Positionen

07.03.2017

Jugendliche müssen im Umgang mit sozialen Medien gestärkt werden – Pro Juventute fordert den Bund zum Handeln auf

Soziale Medien spielen heute eine zentrale Rolle im Leben von Jugendlichen. In sozialen Netzwerken treten sie mit ihrem Umfeld in Kontakt und zeigen dabei Bilder von sich und ihrem Leben. Gemäss der aktuellen JAMES-Studie der ZHAW...[mehr]

29.04.2016

Pro Juventute führt ihr Engagement für die Prävention von Jugendsuizid weiter

Der UN-Kinderrechtsausschuss hat am 4. Februar 2015 seine Empfehlungen zur Verbesserung der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention an die Schweiz gerichtet. Er zeigt sich darin besorgt über die Zahl der Suizide von Jugendlichen...[mehr]

05.02.2016

Pro Juventute engagiert sich für die Prävention von Jugendsuizid

Der UN-Kinderrechtsausschuss hat am 4. Februar 2015 seine Empfehlungen zur Verbesserung der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention an die Schweiz gerichtet. Er zeigt sich darin besorgt über die Zahl der Suizide von Jugendlichen...[mehr]

08.06.2015

Pro Juventute unterstützt Forderungen nach Vaterschaftsurlaub in der Schweiz

Vaterschaftsurlaub und Elternzeit sind Massnahmen, die die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit für junge Familien verbessern können. Somit bieten sie Chancen sowohl für die Wirtschaft als auch die Familien in der...[mehr]

09.12.2014

Pro Juventute fordert im Kampf gegen Grooming die Schliessung von Gesetzeslücken

Kinder und Jugendliche in der Schweiz sind heute nach der geltenden Strafgesetzgebung nur ungenügend vor sexueller Belästigung und vor entsprechenden Gefahren im Internet geschützt. Die parlamentarischen Initiative ‚Grooming mit...[mehr]

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78