Pro Juventute Richtlinien für Spielplätze und Spielräume

Spielplätze sind wichtige Bewegungs-, Erlebnis- und Lernräume für Kinder und wichtige Treffpunkte der Quartierbevölkerung sowie im besten Fall auch Naherholungsräume. Hier schliessen Kinder Freundschaften, bauen Burgen, erfinden neue Spiele und treffen sich in geheimen Verstecken. Für die Eltern und Bezugspersonen sind es Orte, wo Nachbarschaft aktiv gelebt werden kann und Begegnungen entstehen.

Aber was macht attraktive Spielplätze oder Spielräume aus und wie können sie geplant und gestaltet werden?

Die Pro Juventute Richtlinien für Spielräume sind gefragt und reif für ein Update

Damit attraktive Spielräume für alle Generationen gesichert und geschaffen werden, unterstützt Pro Juventute Gemeinden als Ansprechpartnerin für Spielräume und Spielkultur. Einen Bestandteil der Unterstützung bilden die Pro Juventute Richtlinien für Spielplätze. Diese wurden in den 1970er Jahren erarbeitet. Sie richten sich an Gemeinden, aber auch an Eigentümer und Bauherrschaften sowie (Landschafts-)Architektinnen und Architekten.

spielplatz

Obwohl grundlegende Aussagen nach wie vor Gültigkeit besitzen, bilden sie die in den letzten Jahren entwickelten Erkenntnisse nicht mehr ausreichend ab. Gefordert ist beispielsweise ein Perspektivenwechsel – von isolierten Spielplätzen zu differenzierten Spielraumangeboten und ihrer Vernetzung.

Die neuen Pro Juventute Richtlinien stehen ab Mitte Juni 2019 hier zum Download zur Verfügung.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
finanzkompetenz.jpg

Finanzkompetenz-Förderung bei Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche lernen den bewussten Umgang mit Geld und Konsum und erarbeiten sich nachhaltige Finanzkompetenz.

spende.jpg

Meine Spende macht Medienprofis!

Finanzieren Sie z. B. einen Workshop zu Neue Medien für einen Schüler oder eine Schülerin.

Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78