Stärkung der Kinderrechte

Bei der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention gibt es für die Schweiz nach wie vor einiges zu tun: So ist  Körperstrafe in der Familie nicht explizit verboten, haben nicht alle Kinder mit Behinderung Zugang zu inklusiven Bildungsangeboten und werden die Interessen unbegleiteter Kinder im Asylverfahren nicht genügend respektiert. Darum engagieren wir uns für die Stärkung der Kinderrechte.

Alle Kinder und Jugendlichen in der Schweiz sollen ihre von der UN-Kinderrechtskonvention (UN-KRK) garantierten Rechte vollständig leben können. Nach wie vor besteht hier aber Handlungsbedarf: So ist beispielsweise in der Schweiz Körperstrafe in der Familie nach wie vor nicht explizit verboten, haben nicht alle Kinder mit Behinderung Zugang zu inklusiven Bildungsangeboten oder werden die Interessen unbegleiteter Kinder im Asylverfahren nicht vollumfänglich berücksichtigt. Weiter muss in der Schweiz die Suizidprävention bei Jugendlichen ausgebaut werden.  Als Vorstandsmitglied des Netzwerks Kinderrechte Schweiz engagiert sich Pro Juventute politisch für die Stärkung der Kinderrechte in der Schweiz.

Neben der politischen Arbeit baut Pro Juventute auch ihre Programme auf der Grundlage der Kinderrechte auf.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel.: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78