Familie & Gesellschaft

Elterliche Unterstützung bei Schuldenproblemen

Wenn Kinder Schulden haben, belastet das auch die Eltern. Unabhängig davon, ob es sich um Jugendliche oder junge Erwachsene handelt. Eltern machen sich Sorgen und möchten helfen. Doch welche Unterstützung ist sinnvoll bei Problemen mit Schulden?
Image
Jugendlicher sortiert seine Rechnungen. Tipps, wie Eltern bei Schulden Ihrer Kinder helfen können.

Schulden haben verschiedene Ursachen. Bei Jugendlichen ist es oft ihr Konsumverhalten und die hohe Bereitschaft, Geld auszugeben, dass sie eigentlich nicht haben. Fehlende Erfahrung, Gruppendruck unter Gleichaltrigen, Werbung, sowie psychologische Faktoren, wie beispielsweise die persönliche Risikobereitschaft spielen dabei eine Rolle.

Junge Erwachsene verschulden sich privat am häufigsten wegen Steuern und der Krankenkasse. Weitere grosse Schuldenfallen sind, wenn das Konto ständig überzogen, ein Kredit aufgenommen oder ein Leasingvertrag abgeschlossen wird. Schulden können überall und schnell gemacht werden.

Unterstützen, nicht bezahlen

Auch wenn Eltern es sich leisten könnten, sollten sie die Schulden ihrer Kinder nicht bezahlen, Jugendliche und junge Erwachsene müssen lernen, Konsequenzen zu tragen. Nur so können sie aus dieser Erfahrung lernen und ihr Verhalten in Zukunft ändern. Langfristig bringt es mehr, wenn Eltern unterstützend zur Seite stehen, mithelfen die Ursache zu ergründen und Lösungswege aufzuzeigen.

Plan zum Schulden begleichen

Wenn heranwachsende Kinder Schulden gemacht haben, können die Eltern ihnen helfen, die Situation wieder in den Griff zu bekommen. Beispielsweise indem sie gemeinsam einen Plan aufsetzen, wie die offenen Rechnungen bezahlt werden können. Hilfreich ist, ein Budget zu erstellen und so eine Übersicht über die finanzielle Lage zu erhalten. Eine solche Auflistung zeigt den jungen Leuten auf, wo sie einsparen müssen, um Schulden zurückzahlen zu können. Oft macht es Sinn, mit den Gläubigern Kontakt aufzunehmen, die Situation zu erklären und eine Vereinbarung zu treffen, damit das ausstehende Geld in Raten zurückbezahlt werden darf. Unterstützung gibt es bei der Budgetberatung.

Professionelle Hilfe holen

Geld und Schulden sind Tabuthemen, über die nicht gerne gesprochen wird. Meist sind sie mit Scham behaftet und Überforderung verbunden. Häufig kommen Betroffene allein nicht mehr aus ihrer Situation heraus. Denn Schulden sind ein Teufelskreis: Genauso schnell wie sie gemacht werden, können sie sich auch vermehren. Bei Schulden ist es sehr wichtig, sich frühzeitig Hilfe bei einer Schuldenberatung zu holen. Eltern leisten einen wichtigen Beitrag, indem sie ihr Kind unterstützen und motivieren, sich so rasch wie möglich an eine Fachstelle zu wenden. Unter Umständen wünscht sich die Tochter oder der Sohn auch, dass die Mutter oder der Vater an einem Beratungsgespräch dabei ist.

Über Schulden sprechen

Leider ist das Schuldentabu mit einem Besuch bei der Budget- oder Schuldenberatung weder gebrochen noch erledigt. Das Problem und was dazu geführt hat, sollte auch zwischen den Eltern und dem betroffenen Jugendlichen oder jungen Erwachsenen besprochen werden.

Offene und konstruktive Gespräche tragen dazu bei, aus der Situation zu lernen und zu vermeiden, dass die gleichen Fehler erneut gemacht werden. Dafür braucht es das Wissen, wie Steuern, Krankenkasse und Prämienverbilligungen funktionieren. Und es hilft, das eigene Konsumverhalten zu überdenken und mögliche Schuldenfallen kennenzulernen. Auch Konsequenzen von Schulden, wie Betreibungen, Pfändungen, Probleme bei der Wohnungssuche, etc. gilt es zu thematisieren.

Beratung von Pro Juventute

Falls ein Gespräch in der Familie nicht möglich oder schwierig ist, gibt es für Eltern die Elternberatung und für Jugendliche und junge Erwachsene das 147. Mit diesen Angeboten unterstützt Pro Juventute rund um die Uhr. 

Tipps für Eltern

  • Sprechen Sie das Schuldenproblem an und gehen Sie offen mit der Situation um.
  • Unterstützen Sie Ihr jugendliches oder erwachsenes Kind, ohne seine Schulden zu bezahlen.
  • Erstellen Sie gemeinsam einen Plan und legen Sie zusammen fest, wie sich die Schulden begleichen lassen. Nehmen Sie falls nötig, die Hilfe einer Budgetberatung in Anspruch.  
  • Lassen Sie sich beraten und holen Sie sich Unterstützung, zum Beispiel bei der Elternberatung von Pro Juventute. Machen Sie auch Ihre Tochter oder Ihren Sohn auf Beratung + Unterstützung 147 aufmerksam.  
  • Holen Sie sich frühzeitig professionelle Hilfe bei einer Schuldenberatung in Ihrer Nähe