Familie & Gesellschaft

Eltern haben Rechte am Arbeits-Platz

LEICHTE SPRACHE - Welche Rechte hat die Frau nach einer Geburt? Welche Rechte hat der Mann, wenn er Vater wird? Welche Rechte haben Eltern, wenn ein Kind krank ist? Auf diese Fragen gibt es in diesem Text Antworten.
Image
Eltern haben nach Geburt ihres Kindes spezielle Rechte und Regelungen – Pro Juventute informiert.
 
Image
Gütesiegel Leichte Sprache

Dieser Text ist in Leichter Sprache geschrieben.


Die Zeit nach der Geburt

Frauen sollen sich nach einer Geburt erholen. 
Sie müssen sich an die neue Situation gewöhnen. 
Und sie müssen Zeit mit dem Kind verbringen. 
Darum bekommen Frauen nach einer Geburt 14 Wochen frei. 
Man sagt dazu: Mutterschafts-Urlaub. 
Die Frauen müssen in dieser Zeit nicht arbeiten. 
Und bekommen trotzdem 80 Prozent vom Lohn.

Väter bekommen nach einer Geburt zwei Wochen frei.  
Und bekommen trotzdem ihren Lohn.  
So haben sie Zeit für die Familie.  
Man sagt dazu: Vaterschafts-Urlaub. 
Väter dürfen diese zwei Wochen auch aufteilen.  
Dann machen sie einzelne Tage frei. 

Darf eine Frau ihr Kind während der Arbeit stillen?

Ja. 
Frauen dürfen während der Arbeit stillen oder Milch abpumpen. 
Am Arbeitsplatz muss es einen Raum geben für die Frau. 
Dort kann sie ihr Kind stillen oder Milch abpumpen. 
Die Frau bekommt dafür auch Zeit während der Arbeitszeit. 
Diese Regeln gelten:

  • Die Frau arbeitet bis 4 Stunden pro Tag: 
    Sie bekommt mindestens 30 Minuten Zeit.
  • Die Frau arbeitet mehr als 4 Stunden pro Tag: 
    Sie bekommt mindestens 60 Minuten Zeit.
  • Die Frau arbeitet mehr als 7 Stunden pro Tag: 
    Sie bekommt mindestens 90 Minuten Zeit.

Darf einer Frau nach einer Geburt gekündigt werden?

Der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin darf einer Frau 
bis 16 Wochen nach einer Geburt nicht kündigen.

Wenn ein Kind krank ist

Für Eltern ist es schwierig, wenn ein Kind krank ist. 
Die Mutter oder der Vater muss daheim bleiben. 
Und kann nicht arbeiten gehen. 

Die Eltern haben Rechte, wenn ein Kind krank ist. 
Die Mutter oder der Vater darf bis 3 Tage daheim bleiben. 
Für diese 3 Tage bekommt die Mutter oder der Vater weiter Lohn. 
Aber es braucht ein Arzt-Zeugnis für den Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin.

Vielleicht dürfen Eltern auch länger daheim bleiben. 
Fragen Sie Ihren Arbeitgeber oder Ihre Arbeitgeberin, 
wie lange Sie daheim bleiben dürfen. 

Wenn jemand aus der Familie krank ist 

Ist jemand aus der Familie krank, 
darf die Mutter oder der Vater 3 bis 10 Tage daheim bleiben. 
Für diese Zeit bekommt die Mutter oder der Vater weiter Lohn.  

Familien-Zulagen

Eine Familie bekommt jeden Monat Geld für jedes Kind. 
Man sagt dazu: Familien-Zulage.
Das Geld wird mit dem Lohn ausbezahlt. 

Für Kinder bis 16 Jahre gilt: Die Familie bekommt 200 Franken pro Monat. 
Für Kinder von 16 bis 25 Jahre gilt: Die Familie bekommt 250 Franken pro Monat.