Neues Budgetspiel von Pro Juventute für die Oberstufe

22.11.2018 – Die heutige Konsumwelt ist komplex und die Anforderungen an Kinder und Jugendliche im Umgang mit Geld und Konsum sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Pro Juventute engagiert sich deshalb seit 2007 für einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld bei Kindern und Jugendlichen. Mit dem neuen Budgetspiel von Pro Juventute können sich Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 16 Jahren vertieft mit dem Lehrlingslohn auseinandersetzen, stellen Recherchen über die Kosten des täglichen Lebens an und erstellen ein persönliches Budget.

Über die Hälfte der Jugendlichen die eine Lehre absolvieren geben an, dass Finanzthemen in der Ausbildung nicht ausreichend behandelt werden. Dies ist ein Ergebnis einer aktuellen Studie über das Finanzverhalten und –wissen von Lernenden im Auftrag des Verbands Schweizerischer Kantonalbanken. Das neue Budgetspiel von Pro Juventute für Oberstufenschülerinnen und –schüler will diese Lücke schliessen, denn gerade diese Übergangsphasen wie der Wechsel von der Schule in die Berufswelt bringen im Umgang mit Geld grosse Herausforderungen mit sich.

Wissen über Lebenshaltungskosten und eigenes Budget

Grundlage des Spiels sind 10 verschiedene Ausbildungsprofile. Aufgrund damit verknüpfter Geschichten stellen die Schülerinnen und Schüler Recherchen im Internet über die Höhe von allgemeinen Lebenshaltungskosten oder die Höhe von Steuern an und erstellen auf dieser Basis Monatsbudgets für verschiedene Phasen der Lehre. In einem zweiten Teil ist das persönliche Budget Thema des Spiels. Damit gibt Pro Juventute Schülerinnen und Schülern der Oberstufe Instrumente in die Hand, um den Übertritt in die Berufswelt mit dem ersten eigenen Lohn zu meistern und ihre Ausgaben realistisch einzuteilen.

Das Budgetspiel ist konzipiert für den Einsatz in 8. und 9. Klassen, eignet sich aber auch für das 10. Schuljahr und für Motivationssemester. Die von Fachleuten entwickelten Unterlagen sind kostenlos und orientieren sich am Lehrplan 21. Der Umfang beläuft sich auf 2 bis 3 Lektionen, kann jedoch auch ausgeweitet werden.

«Geld zu verkaufen!» und «Alles rund ums Geld»

Die Schulangebote von Pro Juventute im Bereich der Finanzkompetenz richten sich damit an Schülerinnen und Schüler zwischen vier und 16 Jahren. Neben dem neuen Budgetspiel fördern auch das Bilderbuch «Geld zu verkaufen!» (für 4- bis 8-Jährige) und das Lehrmittel «Alles rund ums Geld» (für 9- bis 12-Jährige) den bewussten Umgang mit Geld und Konsum in der Schule. Als Ergänzung zu den Schulangeboten bietet Pro Juventute zudem Elternabende zum Thema an.

Weitere Informationen zum Budgetspiel: https://finanzkompetenz.projuventute.ch

 

Wir machen uns stark für Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern in der Schweiz

Pro Juventute unterstützt Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern auf dem Weg zu selbst- und sozialverantwortlichen Persönlichkeiten. Mit vielfältigen Angeboten hilft die Stiftung direkt und wirkungsvoll. Sie bietet spannende und gut frequentierte Programme und Dienstleistungen, wie die Pro Juventute Beratung + Hilfe 147 oder die Pro Juventute Elternberatung an. Davon profitieren jährlich rund 265'000 Kinder und Jugendliche und 100‘000 Eltern in der Schweiz.