Pro Juventute mit ausgeglichenem Jahresergebnis

04.05.2018 – Das Geschäftsjahr 2017 der Stiftung Pro Juventute weist im Jahresergebnis mit einem kleinen Ertragsüberschuss von 67000 Franken erneut ein ausgeglichenes Resultat aus. Erreicht wurde dies durch stabile Einnahmen und durch ein hohes Kostenbewusstsein auf der Aufwandseite.

Die nationale Stiftung Pro Juventute hat ihre Erträge im vergangenen Jahr mit 19,3 Millionen Franken stabil gehalten und konnte im Jahr 2017 18,6 Millionen Franken für die Arbeit zugunsten von Kindern und Jugendlichen einsetzen. Die stabile finanzielle Lage der Stiftung ermöglicht, dass die identitäts-, gemeinschafts- und chancenstiftenden Programme und Dienstleistungen nachhaltig weiter betrieben und entwickelt werden können. Die Angebote von Pro Juventute werden zu über 85% aus Spenden, Legaten, Partnerschaften und dem Verkauf von Briefmarken und Artikeln finanziert.

Nationale und regionale Verankerung

Die nationale Arbeit der Stiftung Pro Juventute wird durch die Leistung der regionalen Pro Juventute Vereine ergänzt. Auf nationaler Stiftungs- und regionaler Vereinsebene wurden im Jahr 2017 insgesamt 36,6 Millionen Franken in die Kinder- und Jugendarbeit investiert. Im Geschäftsjahr 2017 umfasst die regionale Struktur 19 meist kantonale, rechtlich unabhängige Pro Juventute Vereine und eine kantonale Pro Juventute Stiftung (Kanton Genf), die teilweise in überregionalen Strukturen gruppiert sind.

Inhaltliche Stossrichtung der Arbeit von Pro Juventute

Die Programme und Dienstleistungen von Pro Juventute verfolgen drei Ziele. Sie sind für Kinder und Jugendliche identitäts-, gemeinschafts- und chancenstiftend. Pro Juventute unterstützt Kinder, Jugendliche und ihr Umfeld in diesen Bereichen mit vielfältigen Programmen und Angeboten.

Zum Beispiel mit der niederschwelligen Anlaufstelle Beratung + Hilfe 147 oder der Eltern- und Jugendleiterberatung. Betreute Ferienprogramme während den Schulferien in vielen Regionen der Schweiz, das Engagement für mehr Frei- und Spielraum und das eigene Hotel Chesa Spuondas ermöglichen Kindern gemeinschaftliche Erlebnisse. Die Pro Juventute Elternbriefe begleiten Mütter und Väter vom 1. bis zum 6. Lebensjahr ihres Kindes. Programme und Angebote im Bereich der Medien- und Finanzkompetenz bieten Kindern und Jugendlichen Orientierung und Unterstützung für den mündigen Umgang mit Geld und Medien. Und die Arbeit von Pro Juventute in der Prävention von Jugendarbeitslosigkeit mit Bewerbungstrainings, -workshops und coachings erhöht die Chancen von Kindern und Jugendlichen, im Arbeitsmarkt Fuss zu fassen.

Von den Angeboten von Pro Juventute profitieren jährlich über 270000 Kinder und Jugendliche sowie über 100'000 Eltern in der Schweiz. Mehr als 7000 freiwillige Helferinnen und Helfer unterstützen Pro Juventute in der ganzen Schweiz.

Weitere Informationen:

Wir machen uns stark für Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern in der Schweiz

Pro Juventute unterstützt Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern auf dem Weg zu selbst- und sozialverantwortlichen Persönlichkeiten. Mit vielfältigen Angeboten hilft die Stiftung direkt und wirkungsvoll. Sie bietet spannende und gut frequentierte Programme und Dienstleistungen, wie die Pro Juventute Beratung + Hilfe 147 oder die Pro Juventute Elternberatung an. Davon profitieren jährlich rund 265'000 Kinder und Jugendliche und 100‘000 Eltern in der Schweiz.