Pro Juventute testet Medienwissen von Schülerinnen und Schülern im HB Zürich

16.11.2017 – Pro Juventute am Digitaltag – Der mobile Internetzugang ist für Schweizer Jugendliche Alltag geworden. Dies hat auch Konsequenzen für die Schulen: Lehrpersonen müssen den Schülerinnen und Schülern neue Kompetenzen vermitteln, um sie fit für die Anforderungen der Zukunft zu machen. Gleichzeitig wirken sich die neuen digitalen Möglichkeiten direkt auf das Leben und Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler aus.

Pro Juventute bietet den Schulen deshalb seit einem Jahr einen innovativen, webbasierten Einstufungstest an, der das Medienwissen der Schülerinnen und Schüler misst und den Lehrpersonen darauf basierend Unterrichtsinhalte und Lehrmittel zur Förderung der Medienkompetenz vorschlägt. Der Test wurde bereits von über 16000 Schülerinnen und Schülern durchgeführt. Die Digitalisierung umfasst und erfasst alle Lebensbereiche. Sie verändert auch den Alltag von Jugendlichen rasant. Unter der Woche surfen diese täglich durchschnittlich 2 Stunden und 30 Minuten, am Wochenende sogar 3 Stunden und 40 Minuten. Fast alle Schweizer Jugendlichen besitzen ein Smartphone und surfen vermehrt mit Flatrate-Abo (JAMES-Studie 2016). Der verantwortungsvolle, zielgerichtete Umgang und die kritische Reflexion über die Nutzung der damit zur Verfügung stehenden Möglichkeiten müssen aber gelernt und geübt werden.

Ein Jahr Medienprofis-Test in der deutschen Schweiz – Start im Tessin

Pro Juventute unterstützt deshalb Schulen in der deutschen Schweiz seit einem Jahr mit einem innovativen, webbasierten Einstufungstest, der das Medienwissen der Schülerinnen und Schüler misst und den Lehrpersonen darauf basierend Unterrichtsinhalte und Lehrmittel vorschlägt. Mehr als 16000 Schülerinnen und Schüler haben den Test in der deutschen Schweiz bereits absolviert und über 600 Lehrerinnen und Lehrer haben einen Überblick über das Medienwissen ihrer Klassen und Empfehlungen für passende Unterrichtsmaterialien erhalten. Der Medienprofis-Test wird ab dem 21. November auch in Italienisch zur Verfügung stehen, im ersten Quartal 2018 in Französisch. Der Test konnte dank der finanziellen Unterstützung durch Google.org realisiert werden. Pro Juventute stellt zudem auf der Website www.medienprofis.ch vielfältige Informationen für Lehrpersonen und Eltern zur Förderung der Medienkompetenz von Jugendlichen zur Verfügung, ab dem 21. November auch in italienischer und französischer Sprache.

Aktionen von Pro Juventute am Digitaltag

In der Kulisse des HB Zürichs präsentiert Pro Juventute am Digitaltag am 21. November 2017 die Erfahrungen mit dem Medienprofis-Test.ch. Im Bahnhof Lugano stellt Pro Juventute den Medienprofis-Test auf Italienisch vor.  Zudem wird eine Schulklasse live vor Ort in Zürich sein und digital mit je einer Schulklasse aus dem Tessin und Graubünden vernetzt. Die drei Klassen treten in spielerischen Medienwissen-Battles gegeneinander an. Diese Aktion wird am 21. November  Live übertragen auf https://digitaltag.swiss.

Zusätzlich hat Pro Juventute mit der ETH Zürich das Projekt «Digitaltag im Klassenzimmer» realisiert. Es macht die Schulen der Schweiz am 21. November 2017 zu einem aktiven Teil des nationalen Digitaltags. Anhand verschiedener Module werden mehr als 550 Schulklassen ausgewählte Aspekte des digitalen Wandels thematisieren – eine ideale Gelegenheit, an diesem Tag den Fokus im Unterricht auf diesen gesellschaftlich wichtigen Bereich zu lenken http://klassenzimmer.digitaltag.swiss/.

Partnerschaft zur Förderung der Medienkompetenz

Der Medienprofis-Test konnte dank der finanziellen Unterstützung von Google.org entwickelt und programmiert werden. Darüber hinaus unterstützt Google.org Pro Juventute dabei, das Angebot im Bereich Medienkompetenz (https://medienprofis.projuventute.ch) weiter auszubauen. Dazu gehören Workshops an Schulen und Weiterbildungen für Lehrpersonen sowie Elternveranstaltungen.

Wir machen uns stark für Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern in der Schweiz

Pro Juventute unterstützt Kinder und Jugendliche mit ihren Eltern auf dem Weg zu selbst- und sozialverantwortlichen Persönlichkeiten. Mit vielfältigen Angeboten hilft die Stiftung direkt und wirkungsvoll. Sie bietet spannende und gut frequentierte Programme und Dienstleistungen, wie die Pro Juventute Beratung + Hilfe 147 oder die Pro Juventute Elternberatung an. Davon profitieren jährlich rund 265'000 Kinder und Jugendliche und 100‘000 Eltern in der Schweiz.