Kampagne Stopp «Cyber-Mobbing»

Jemanden im Internet oder via SMS hänseln, beleidigen oder beschimpfen fügt dem Betroffenen reale psychische Verletzungen zu, es tut weh! Jugendliche sowie Angehörige und Betreuungspersonen wissen häufig nicht, was sie gegen Cyber-Mobbing-Angriffe tun können und wo sie Hilfe finden.

Die Kampagne 2012 «Stopp Cyber-Mobbing» ruft auf zum Kampf gegen Cyber-Mobbing und zeigt Jugendlichen, Eltern und Lehrpersonen, was sie dagegen tun können und wo sie Unterstützung finden.

Pro Juventute bietet im Bereich Prävention und Intervention verschiedene Angebote an.

Prävention für Jugendliche, Eltern und Lehrpersonen:

Pro Juventute engagiert sich für die Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen und unterstützt Eltern darin, ihre Kinder bei der Entwicklung zu medienkompetenten Personen zu begleiten.

  • Pro Juventute Medienprofis
    In praxisnahmen, moderierten Workshops setzen sich Kinder, Jugendliche und Eltern mit Chancen und Gefahren von Neuen Medien auseinander.  

Intervention: 147 hilft bei Cyber-Mobbing

Wenn Jugendliche von Angriffen im Netz betroffen sind, bietet die Notrufnummer Pro Juventute Beratung + Hilfe 147 professionelle Unterstützung an. Rund um die Uhr, vertraulich und kostenlos steht das Beratungsteam via Telefon, SMS oder Chat zur Verfügung. Und auf www.147.ch gibt es zum Thema Cyber-Mobbing Hintergrundinformationen sowie Links und hilfreiche Adressen.

Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78